aktuell news avc

newsTitel Verfolgte

Sibirien: Unvergessliche BegegnungenNigeria: Kein Tag ohne Schreckensmeldung
Kein Tag vergeht, ohne dass ihn Todesnachrichten erreichen. Häufigster Grund dafür: brutale Massaker durch muslimische Dschihadisten.

mehr »

Sibirien: Unvergessliche BegegnungenBurkina Faso: Im Rampenlicht
Ein Sprichwort sagt: Tue Gutes und sprich darüber – bzw. lass via TV-Sender darüber berichten. Die Hilfe von AVC und Nehemia für verfolgte Christen in Burkina Faso bleibt nicht verborgen.
mehr »
<nes KW 40 AfghanistanAfghanistan: Christen in größter Gefahr
Die Taliban sind bis Kabul vorgerückt und haben die Hauptstadt kampflos übernommen.
mehr »
Sibirien: Unvergessliche BegegnungenÄthiopien: Neuland mit Überraschungen
Im April stößt er zum AVC-Team in Deutschland. Sein erster Einsatz verschlägt ihn nach Äthiopien – Neuland für ihn. Er ist gespannt, was ihn erwarten wird. Ein Reisebericht.
mehr »
Sibirien: Unvergessliche BegegnungenMali: Kontraste
Mali, eines der ärmsten Länder der Welt, irritiert durch Kontraste. Das Land gilt als muslimisch – doch es gibt starke christliche Gemeinden. Ein schwaches Schulsystem, doch die Grundschule von AVC ist hervorragend.
mehr »
Eritrea: Doppelt verschlossenEritrea: Doppelt verschlossen
Eritrea schottet sich nach außen ab und nach innen drängt es unliebsame Zeitgenossen wie Christen in den Untergrund.
mehr »

News_Rohingya_KW_22Bangladesch: Hilfe für Rohingya-Christen
Trotz der Härte des Lebens im Flüchtlingslager sind die Mitarbeitenden unseres Rohingya-Teams sehr engagiert, ihrem Volk zu dienen.
mehr »

indienIndien: Ein Christ als Dorfoberhaupt
Wenn in einem indischen Dorf ein Christ Bürgermeister wird, dann hat Gott die Hand im Spiel.
mehr »
bhutanButhan: Wunder mit Folgen
Während der Weihnachtsfeier stürmt die Polizei das Haus, Pastor F. wird verhaftet. Doch der unliebsame Gefängnisaufenthalt trägt unerwartete Früchte ...
mehr »
laos_news_kw_16_2Laos: Pastor Sithon ist wieder frei!
Da sich Pastor Sithon geweigert hatte, seinem Glauben abzuschwören, musste er für ein Jahr ins Gefängnis.
mehr »