AVC aktuell gebetsanliegen head de

Gebetsmail KW 2Uganda: Fünffache Mutter flieht vor ihrem Ehemann

Aisha und ihre fünf Kinder im Alter von zwei bis neun Jahren sind aus ihrem Haus im Dorf Busalaamu geflohen. Die 27-Jährige war nur wenige Tage zuvor zum Glauben an Christus gekommen. Sie erzählt:

»In einem Traum sah ich einen weiß gekleideten Mann, der sich mir als Issa (Jesus) vorstellte. Er zeigte mir zwei Wege: einen, der zum guten Leben führt, und einen, der ins Verderben führt. Am nächsten Tag erzählte ich meinen Traum einer christlichen Nachbarin. Sie riet mir, einen Pastor aufzusuchen.«

Der Pastor sagt Aisha, dass es Christus sei, der sie zur Erlösung einlade. Die junge Frau entschließt sich auf der Stelle, Jesus zu vertrauen und in ihr Herz aufzunehmen. »Sofort fiel eine große Last von mir ab, und tiefer Friede breitete sich in meinem Herzen aus«, sagt sie. »Der Pastor betete für mich und gab mir eine Bibel.« Er rät ihr aber auch, die Bibel zu verstecken und ihren muslimischen Mann erst einmal vorsichtig nach Christus zu fragen, um seine Reaktion abzuschätzen.

Doch einige Tag später schläft Aisha ein mit der Bibel in der Hand. So findet sie ihr heimkehrender Mann. Er schlägt mit einem Stock auf ihren Rücken und ihren Kopf ein. Aisha realisiert, dass sie noch weitere ernsthafte Probleme bekommen würde. Sie beschließt zu flüchten und sich und ihre Kinder in Sicherheit zu bringen. Der Pastor bringt sie an einem geheimen Ort unter. »Wir ließen alles zurück und konnten nur ein paar Kleidungsstücke mitnehmen. Wir brauchen eure Gebete!«


Wir beten, dass ...
> Aisha in ihrer gefährlichen Lage im Glauben erstarkt,
> ihr Versteck nicht auffliegt,
> ihr Mann sein Herz für Christus öffnet.