AVC aktuell gebetsanliegen head de

sibirien kw5

Sibirien: Gefährliche Reise

Andreas Berglesow bricht am Donnerstag nach Sibirien auf, um zwei Monate lang unerreichten Völkern die gute Nachricht zu bringen. Rund 14 000 Kilometer durch Schneewüste, Taiga und Tundra liegen vor ihm. Er freut sich über unsere Gebetsunterstützung.

Die Reise bei Temperaturen bei bis zu minus 60°C ist sehr gefährlich. Auf der Strecke gibt es kein Internet, keinen Handyempfang und kaum medizinische Versorgung. Eine Fahrzeugpanne kann schnell den Tod bedeuten. Doch hinter dem Polarkreis leben rund 50 unerreichte Volksgruppen. Auch sie sollen das Evangelium hören. Viele dieser Völker sind vom Aussterben bedroht. Manche Gruppen haben nur noch 200 Mitglieder. Alkohol ist dort gleichzeitig Währung und Killer Nr. 1. Deshalb reist Andreas mit seinem Team hin und bringt den Menschen die gute Nachricht.

Wir beten um ...
> Schutz auf der langen Reise,
> offene Herzenstüren für das Evangelium,
> ein mächtiges Wirken Gottes bei den unerreichten Volksgruppen.