peruChristus de

peru3.2 missionareUmtriebige Missionare

Gemeindegründungen
Durch das Engagement der Familien Fröschle und Hartel sind in den vergangenen Jahrzehnten in verschiedenen Regionen Perus christliche Gemeinden entstanden. Die 1998 gegründete Gemeinde in Ilo ist inzwischen auf 250 Mitglieder angewachsen. Drei weitere Gemeinden sind durch das Ehepaar Hartel gegründet worden.


Praktische Lebenshilfe
Unsere Missionare gehen mit Feingefühl auf die persönlichen Bedürfnisse ihrer Gemeindemitglieder ein und motivieren sie gleichzeitig, ihr Umfeld positiv zu prägen. Aus dieser Haltung heraus entstehen neue Projekte wie z.B. die Eheberatungsstelle und die Initiative zur Sexualaufklärung in Lima.

Die Sexualaufklärung – unter anderem durch eine Wanderausstellung in Schulen – füllt eine große Lücke in der Erziehung der Jugendlichen, die vonseiten ihrer Eltern und Lehrer selten etwas darüber erfahren. Die einschlägigen Informationen aus dem Internet führen zu verdrehten Vorstellungen von Sexualität. Folgen davon sind Missbrauch, Geschlechtskrankheiten und ungewollte Schwangerschaften.

Das Konzept hat in staatlichen Schulen so großen Anklang gefunden, dass die Ausstellung in Lima von Schule zu Schule weitergereicht wird.