marokkoUebersicht de

marokko2 slHärtere Zeiten für Christen

Seit 2010 verschärfen sich die Bedingungen für Christen im Königreich Marokko. Eine Hausgemeindebewegung wurde von den Behörden zerschlagen, ausländische Missionare sind ausgewiesen und Zusammenkünfte von mehr als 20 Personen verboten worden

Marokkanische Muslime, die sich dem Christentum zuwenden, werden von der Polizei kriminalisiert. Denn der Koran verurteilt den Abfall vom Islam aufs Schärfste; und jemanden vom Islam abzubringen ist schlimmer, als ihn zu ermorden. Dazu kommt die Ablehnung durch Freunde und Familienangehörige. Den Kindern islamische Vornamen zu verpassen ist hier obligatorisch – auch für Christen und Berber.

Seit 2002 ist AVC in Marokko aktiv. Der Auftakt war ein Kindergarten in Marrakesch, der noch immer besteht. Heute führen wir ein Ausbildungszentrum für Frauen, unterstützen Evangelisation und Gemeindegründungen, bilden Leiter aus und entwickeln Unterlagen zur Jüngerschaft.