aktuell news head de

Meinit NewsKuhimpfprojekt zeigt erste Erfolge

Unser Mitarbeiter schreibt aus Äthiopien:
»Besuch bei den Meinits in Südwestäthiopien. Der Empfang durch den Häuptling ist herzlich. »Ohne eure Hilfe wären wir und unsere Rinder nicht mehr hier.« Vielleicht übertreibt er ein bisschen, aber die Zahlen sprechen für sich. Letztes Jahr sind sechzig Kühe seiner Herde verendet, dieses Jahr nur drei. Das Impfprogramm wirkt. Aber er hat noch mehr Wünsche: medizinische Versorgung, eine Schule für die Kinder, Schulung im Ackerbau, damit sie nicht nur von der Milch der Rinder abhängig sind.

Bei letzterem konnte ich helfen. Ich habe umgerechnet vierhundert EUR übergeben. Davon wird der lokale Projektleiter zwei ans Joch gewöhnte Ochsen kaufen und zu den Nomaden bringen. So können weitere Ochsen und gleichzeitig Menschen trainiert werden. Mal sehen, wie es ausschaut, wenn ich das nächste Mal hinkomme. Und wenn jemand Lust hat, sich mit einem Ochsen zu beteiligen...«