aktuell news head de

Madagaskar Finoana webMadagaskar: Die Ausreißerin

Finoana, neunjährig, dynamisch, wohnte in der Nähe unseres Zentrums bei ihrer Tante und machte einen glücklichen Eindruck. Doch plötzlich war sie verschwunden. Am späten Nachmittag hatte sie samt ihrem dreijährigen Cousin die Hütte verlassen, um Holz zu holen, und war nicht wieder aufgetaucht. Und wir starten sofort eine Suchaktion. Vergeblich. Erst kurz vor Mitternacht der erlösende Anruf: »Finoana ist hier – bei ihrer Großmutter in Tana!«

Finoana hatte, mit dem dreijährigen Knirps im Schlepptau, rund 20 km quer durch die Reisfelder hinter sich gebracht. Das verzweifelte Mädchen ist ausgerissen, weil es von seiner Tante schlecht behandelt worden war. Es wollte nur noch eines: bei ihrer Großmutter sein, dem einzigen Menschen, der sie liebte. Deren Tod und die Ablehnung durch die eigene Mutter verlangt nach einer raschen Lösung für Finoana. Im Einvernehmen mit der Mutter bringen wir die Kleine in eine Pflegefamilie – ein Ehepaar, das in unserem Zentrum lebt und arbeitet und eigene Kinder hat.

Vor kurzem haben wir Finoana’s 10. Geburtstag gefeiert. Heute ist das kleine Mädchen wieder quirlig und glücklich. Sie hat ein Zuhause, ihre Schule und – vor allen Dingen – sie hat ihr Lächeln wiedergefunden.