aktuell news head de

Griechenland Fluechtlinge

Griechenland: Wo endet die Odyssee?

In Griechenland angekommen, geht die Odyssee für die Flüchtlinge innerhalb des Landes weiter. Eine kleine christliche Gemeinde investiert sich zusammen mit AVC und wächst über sich hinaus.

Das illegal entstandene Lager in Idomeni wird von griechischen Behörden geräumt und 1200 der 8400 dort lebenden Flüchtlinge in sog. Hotspots nahe Thessaloniki verlegt. In der Region Thessaloniki sind bereits 25 000 griechische Familien obdachlos. Wohin also mit 25 000 Flüchtlingen? Die Behörden sind restlos überfordert.

Kleine Gemeinde mit großer Kraft
Hilfe ist willkommen. Zusammen mit unserem Partner, einer Pfingstgemeinde in Thessaloniki, haben wir mittlerweile in einem der Hotspots eine »Mother and Baby Care« eingerichtet. In einem großen Zelt können die Mütter ihre Kinder ungestört versorgen und erhalten Babynahrung, Windeln, Hygieneartikel und Kleidung. Eine Vollzeitmitarbeiterin steht den Müttern zur Seite und kümmert sich um ihre Nöte. Zusätzlich bieten wir für 70 Kinder an fünf Tagen der Woche Schulunterricht an und versorgen regelmäßig 1500, punktuell sogar bis zu 5000, Flüchtlinge mit Nahrung. Die Behörden staunen über diesen Kraftakt der kleinen Gemeinde.

Vorbereitung für die Zukunft
Neben den intensiven Hilfsleistungen bereiten wir uns auf die nächste Herausforderung vor, denn Ende Dezember sollen die Hotspots aufgelöst und 1500 der dort lebenden Flüchtlinge in der Nähe der christlichen Gemeinde unseres Partners angesiedelt werden. Mit dem Umbau ihres Gebäudes und der Errichtung eines neuen, bereitet sich die Gemeinde vor, den Bedürfnissen der Menschen angemessen begegnen zu können. Die beiden von AVC gesandten Container mit Waschbecken, Duschen und WCs sind eine riesige Hilfe in der angespannten Lage im Sanitärbereich.

Die Hilfe der Christen macht fragend. So können wir den Flüchtlingen von der Liebe Gottes erzählen, die unsere Arbeit motiviert. Die Leute erleben diese gelebte Nächstenliebe auch als ein Zeichen, dass sich Gott für sie interessiert. Balsam für die geschundenen Seelen, sie öffnen ihr Herz. Bald werden wir die erste Taufe feiern.