aktuell news head de

Thailand Grossbrand in Schule

Grossbrand in Schulwohnheim

Bei einem Brand in einem Schulwohnheim in Thailand sind mindestens 17 Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren ums Leben gekommen.

Ein Mädchen wurde am Montag noch vermisst, wie Polizeichef Prayad Singsin sagte. Mitarbeiter der Schule haben 20 Kinder retten können; einige von ihnen sind verletzt. Zu den Ermittlungen zur Brandursache macht die Polizei bisher keine Angaben.

Das Feuer war am Sonntag kurz vor Mitternacht (Ortszeit) ausgebrochen. Auf Fotos in thailändischen Medien war das Gebäude der Pitakkiatwittaya-Schule zu sehen; mit hohen Flammen, die aus dem Dachstuhl schlagen. Die Feuerwehr brauchte drei Stunden, um den Brand unter Kontrolle zu bringen.

Nach Angaben der Polizei schliefen 38 Mädchen in dem Wohnheim rund 50 Kilometer nördlich der drittgrößten Stadt Chiang Mai in Nordthailand. Dieses christliche Wohnheim mit angeschlossener Schule für Minderheiten liegt ganz in der Nähe unseres AVC-Zentrums. Wir werden mit der Schulleitung Kontakt aufnehmen, um zu sehen wie wir helfen können. Beten wir für die Betroffenen und die Angehörigen.