aktuell news head de

News Verfolgte Nordkorea homepageNordkorea: Pastor Lim ist frei

Pastor Hyeon Soo Lim wurde zu lebenslanger Zwangsarbeit verurteilt. Wir hatten im November 2015 davon berichtet. Wider alle Erwartungen wurde der kanadisch-koreanische Pastor am 9. August auf Grund „medizinischer Gründe“ freigelassen. Ob die Freilassung von Hyeon Soo Lim mit der Tonverschärfung zwischen Washington  und Nordkorea zusammenhängt, ist unklar. Anfang Woche flogen kanadische Regierungsvertreter nach Ostasien, um den Fall Lim mit den nordkoreanischen Behörden zu besprechen.

Seit Dezember 2015 leistet der mittlerweile 62-Jährige hartes Tagwerk in einem Arbeitslager.

Zurück in seiner Heimat Toronto berichtet er von seinen Erlebnissen im nordkoreanischen Arbeitslager. Er musste metertiefe Löcher in den gefrorenen Boden graben „Der Boden war so hart gefroren, dass ich teils zwei Tage benötigt habe, um ein Loch zu graben. Es war eine unglaubliche Herausforderung. Mein Körper schwitzte vor Anstrengung, während meine Hände und Füsse fast erfroren.“ Die grösste Herausforderung dabei war aber die Einsamkeit: „Vom ersten Tag meiner Haft bis zu meiner Freilassung ass ich 2757 Mahlzeiten in totaler Isolation. Es war nicht abzusehen, dass diese Tortur ein Ende hätte.“ Pastor Lim bedankt sich bei allen, die sich für seine Freilassung eingesetzt haben „Es ist ein Wunder, dass ich frei bin!“