aktuell news head de

Indien Kirche attackiert und bedrohtNordostindien: Kirchen attackiert und bedroht

17. Dezember 2016. Ein Mob des Minderheitenstammes der Meitei in der Provinz Manipur in Nordostindien attackierte die Manipur Baptist Church (MBC). Dies nach der Drohung: »Sonntags- und Weihnachtsgottesdienste sind nicht erlaubt. Werden sie trotzdem durchgeführt, werden wir die Kirchen niederbrennen.«

An den Toren zur Baptistenkirche wurden Plakate angebracht: »Ohne Erlaubnis der Bevölkerung ist es euch nicht erlaubt, Gottesdienste abzuhalten.«

Acht Busse und rund 40 Privatautos mit 900 Personen aus Nagaland auf dem Weg nach Ukhrul, wurden angegriffen und zerstört. Die Sicherheitsleute des Convois schauten zu. Später tauchte ein Minister und Polizeikräfte auf, die mit Tränengas versuchten, die Situation unter Kontrolle zu bekommen.

Die Meitei sind der dominante Volksstamm in der Provinz Manipur mit rund drei Millionen Menschen. Ein Teil stammt urspünglich aus Bangladesh. Ein grosser Teil sind Muslime, nicht Islamisten. Ein Minorität dieses Stammes griff jedoch zu den Waffen und bedroht die Überzahl an Christen aus dem Stamm der Naga.

Die Verfolgung von Christen, auch in anderen Teilen von Indien, ist am Zunehmen.