aktuell gebetsanliegen head de

Estland kw49 websiteKleidung, Arbeitsplätze und Jesus

In Estland hat im November ein Gottesdienst stattgefunden, an dem auch Hilfsgüter von uns verteilt worden sind. Gottes Gegenwart war besonders spürbar und die Menschen waren tief bewegt von der Anbetung, den Zeugnissen und der materiellen Hilfe, die sie in Anspruch nehmen durften. Und das Beste: Zwei Besucher haben ihr Leben an diesem Abend Jesus übergeben!

In der Mongolei, etwas außerhalb der Hauptstadt Ulaanbaatar, ist nach langer Planung ein Nähatelier eröffnet worden. Nähmaschinen und Stoffe sind bereit, und 20 alleinstehende Frauen haben nun eine Arbeitsstelle und können selbständig für ihren Lebensunterhalt aufkommen.

Wir danken ...
> für alle treuen Spenderinnen und Spender, die solche Geschichten möglich machen,
> für die Pastoren in Estland und ihr Engagement,
> für die zwei Männer, die Jesus kennenlernen durften,
> für die Frauen in der Mongolei, die neu im Nähatelier arbeiten können.